19. August 2014

Welt entdecken: Hamburg

Vor ein paar Wochen habe ich Vreni in Hamburg besucht. Es waren wirklich schöne zwei Tage - ich habe es mal wieder sehr genossen, durch so eine schöne Stadt zu schlendern, mit viel Grün in den Straßen, tollen Geschäften und Wasser! Irgendwie spüre ich es direkt, wenn Wasser in der Nähe ist, jede Stadt mit einem Hafen oder einem Fluss, der gut eingebunden ist, hat für mich ein Stückchen mehr Lebensqualität zu bieten als eine Stadt ohne Gewässeranschluss. Und so war für mich der Ausflug zum Hafen ein Highlight des zwei-Tages-Trips. 

Welt entdecken, Hamburg, Elbe, Hafen, Himmel, Segelschiff

Wir sind zum Hafen geschlendert, haben den alten Elbtunnel zu Fuß durchquert, was sehr cool war, denn ein Aufzug bringt einen tief unters Wasser, man schlendert unter der Elbe hindurch, kann die hübschen alten Kacheln bewundern, die riesigen Aufzugsanlagen auf beiden Seiten bestaunen, mit denen sogar Autos hoch- und runter transportiert werden können, und kommt dann auf der anderen Seite wieder hoch und hat einen wirklich tollen Blick auf die Stadt. Und auf die Elbphilharmonie. Und aufs Wasser.

Hamburg, Elbe, alter Elbtunnel

Hamburg, Elbe, Schiff, Lebensqualität, Sicht auf Hamburg

Hamburg, Welt entdecken, Elbe, Elbphilharmonie
Dieser Ausflug in die große Stadt hat mir wieder so richtig gut getan, ich mag das Gefühl von Trubel und Leben um mich herum und die vielen Möglichkeiten, die so eine Stadt bietet... wie gut dass ich ganz bald schon wieder hinfahren werde!

... und Du so? Bist Du eher ein Stadt- oder ein Landkind? Oder gar beides?

Herzlich, Julika*

Und da solch Wochenendausflüge gar heldenhaft gut sind, verlink ich meinen Tripp heut bei Konfettiregen - dort gibt es noch mehr heldenhaftes zu bestaunen.

15. August 2014

Ausblick ins Wochenende

Und auch dieses Wochenende beginnt blumig - und zwar mit einem weiteren Strauß, den ich zum Einzug geschenkt bekam - ja, hier gibt`s zu Salz und Brot auch noch Blümchen! Ist das nicht gut? Diesen hier hat meine Mama mitgebracht, hab Dank! Die Sonnenblume hat ja schon ein wenig Tradition und ich freu mich jedesmal aufs Neue, wenn Du mir eine mitbringst.




So. Zum Wochenende: ich denke, es wird recht ruhig. Freunde treffen, auf dem Balkon abhängen, oh und ich muss dringend zum Friseur! Vielleicht ein wenig shoppen, die Ruhe vor den kommenden turbulenten Wochenenden genießen. Fein fein fein. Ich freu mich schon und es ist jetzt Donnerstag Abend und da ist nur noch dieser eine Arbeitstag morgen - jippieh!

Und Du so? Ist Dir eher nach ruhig oder doch lieber wild?

Herzlich, Julika*

Ach! Da oben auf dem Bild siehst Du übrigens mein Küchenfenster, das zum Balkon führt. Ist das nicht hübsch?! Und die Sonnenblümchen schicke ich zu Helga, die zwar immernoch im Urlaub ist, auf unser aller Blumen aber nicht verzichten mag. Wer will schon auf Blümchen verzichten?


11. August 2014

26 Dinge, die ich immer schonmal machen wollte - 8. Monat

Huiuiui... nach der Halbzeit meiner Liste der 26 Dinge, die ich immer schonmal machen wollte ist jetzt tatsächlich schon wieder ein Monat rum. Viel hat sich dieses Mal wirklich nicht getan. Die 26 Dinge Liste macht einfach so ne Art Sommerpause.

26 Dinge, die ich immer schonmal machen wollte


01: Erdbeermarmelade selber machen. Oder doch lieber Kirsch?
 
03: alle meine bunten Nagellacke (und das sind echt viele) auch wirklich tragen - oder entsorgen.
*Ja, so zwei, dreimal waren meine Nägel auch im Juli bunt.

12: mich in die Architektenkammer eintragen.
* Zumindest alle nötigen Fortbildungen sind besucht. Jetzt fehlen noch die Formalitäten, Tagung des Ausschusses und und und. Es wird.

Und das war es dann auch schon. Ich sag ja: Sommerpause. : )

Herzlich, Julika

Achso! Vreni von Hamburg von innen macht auch ganz bald ein Update zu ihrer 26 Dinge Liste - also einfach mal bei ihr vorbeischauen - ich bin schon gespannt!

8. August 2014

Ausblick ins Wochenende

Nach gerademal eineinhalb Tagen Arbeit ist schon wieder das Wochenende da. Diesesmal freue ich mich besonders auf die neue Wohnung, die schon ziemlich weit eingerichtet ist, aber so Feinheiten wie Bilder und Deko und so, das muss ja alles noch kommen. Dafür wird hoffentlich etwas Zeit sein. Und für Freunde treffen in der Stadt! Herrlich sag ich da. Habt alle lieben Dank für Eure vielen guten Wünsche für den Umzug und die neue Wohnung, ich sag Euch, das hat alles eins a geklappt. Und jetzt ist Genießen angesagt - ich freu mich!


Diese Einzugsblümchen einer lieben Freundin, die meinen Küchentisch verschönern, schicke ich zu Helga in den Urlaub und wünsche Dir und mir und uns allen ein ganz wunderbares Wochenende. Vielleicht hast Du ja etwas besonderes geplant?

Herzlich, Julika*

4. August 2014

Traumwohnnungsglück: der Wohnraum

So ein Wohnraum ist ja schon speziell, nicht? Jeder hat da bestimmte Vorstellungen, was in diesem Raum zu passieren hat, mir ist die Erholung am wichtigsten. Ich möchte gerne einen Raum, der Ruhe ausstrahlt, in dem ich nach einem anstrengenden Tag runter kommen kann, ein Buch lesen, mit Freunden quatschen, auf dem Sofa lümmeln und mich erholen kann. Und: ich möchte mein Klavier in meinem Wohnraum stehen haben. Das steht seit ich damals zum Studieren ausgezogen bin bei meiner Mama und es wird wirklich Zeit, dass ich es wieder bei mir habe. Und vielleicht ja auch wieder spielen lerne. Ich habe festgestellt, dass meine Klavierfinger schon sehr eingerostet sind. Und da mein Klavier in schickem schwarzen Lack daherkommt, macht es auch ganz schön was her. Ich hab die Ikea-brakig-Mustertapete gekauft, die hat so ein hübsches grafisches Muster, die soll hinter meinem Klavier an der Wand angebracht werden. Das wird bestimmt ein richtiger Hingucker - ich freu mich schon!

Traumwohnungsglück, Klavier, Wohnraum, Einrichtung
Und Du so? Was ist Dir am wichtigsten in Deinem Wohnraum?

Herzlich, Julika

Achso: der Umzug hat super geklappt, vielen lieben Dank für die ganzen guten Wünsche! Ich erzähle dann bald mal mehr, wenn ich das Chaos hier beseitigt habe.